Lilo Spahr – Grande Dame des alternativen Kinos

Lilo Spahr hat 30 Jahre lang die alternative Kinolandschaft in Bern mitgeprägt, nun arbeitet sie im Kino Rex und steht kurz vor der Pensionierung. Im KultuRadar schaut Lilo Spahr zurück auf die Anfänge in der Reitschule, spricht über ihr mehrheitlich ehrenamtliches Kino-Engagement und äusserst sich über die Zukunft des alternativen Kinos.

Empowerment Day: An die Instrumente, Ladies!

Im Jazz-, Rock- und Pop-Business tummeln sich weniger als 10% Ladies. Der Verein Helvetiarockt versucht mit diversen Projekten Gegensteuer zu geben. Geschäftsstellenleiterin Regula Frei spricht über Gründe für die tiefe Frauenquote, erklärt, was der Empowerment Day – der Gleichstellungstag in der Musikwelt – will und erzählt von eigenen Erfahrungen als Frau im Rock’n’Roll-Zirkus.
Juna ist eine der 11 Bands, welche aus den Female Bandworkshops von Helvetiarockt hervorgegangen ist. Die jungen Damen im Alter von 14 bis 25 Jahren, werden am Empowerment Day ihren ersten Autritt absolvieren. Im KultuRadar berichten sie über erste Band- und Studioerfahrungen.

Gitarrenspielende Vagina und kreatives Multitalent: Jackie Brutsche

Jackie Brutsche ist eine Lady, der die Kreativit schon fast aus den Ohren sprudelt und die sich in sämtlichen möglichen und unmöglichen Kunstsparten austobt: Performance, Film, Mode, bildene Kunst und allem voran natürlich auch Musik. Als Frontfrau von The Sex Organs steigt sie in ein selbstgeschneidertes, überdimensionales Vagina-Kostüm, in ihrer One-Woman-Show gibt sie ein Spermium, das Astronaut werden möchte und mit ihrem Garagenrock-Trio The Jackets tourt Jackie quer durch Europa. Im KultuRadar berichtet sie über ihre musikalsichen Anfänge und sinniert darüber, warum nur sich nur so wenige Ladies im Rock’n’Roll-Zirkus tummeln.

Wie wird man Komikerin, Lisa Catena?

Die Bühnenkarriere der Lisa Catena begann vor 15 Jahren als Gitarristin einer Punkband. Seither hat sie ein paar Gitarrenverstärker entsorgt, zwei Chansonprogramme auf die Bühne gebracht und Satire und Komik für sich entdeckt. Im KultuRadar gibt Lisa Catena Tipps, wie eine Comedy-Karriere angegangen werden sollte und stellt Vermutungen an, warum sich nur so wenige Ladies im Comedy-Geschäft tummeln.

KultuRadar #21 – Sendung vom 9. Juni 2016

In der 21. Ausgabe des KultuRadars spricht Schriftsteller Pedro Lenz über die neue CD «Steilpass» der Schwalbenkönige und outet sich als Nationalhymnen-Hasser, im Horror-Thriller «Green Room» verirrt sich eine Punkband in einen Nazi-Schuppen und der Hamburger Dramatiker Wolfram Lotz erklärt, warum man beim Beschreiben von Fremdem unweigerlich immer bei sich selber landet und welche Rolle diese Tatsache in seinem Stück «Die lächerliche Finsternis» spielt.

Schwalbenkönige und Nationalhymne

Die Literaten Pedro Lenz und Wolfgang Bortlik haben zusammen mit den Musikern Gogo Frei und Daniel Knechtli ihr sechstes Hörbuch «Steilpass» herausgegeben. Im KultuRadar gibt Pedro Lenz Einblick in die Arbeitsweise der Schwalbenkönige, macht dem YB-Fanlokal Halbzeit eine Liebeserklärung und verurteilt in scharfen Worten die rassistisch geprägte Debatte rund um die Schweizer Fussballnationalmannschaft.